Skip to content

Namibia will Spuren des Kolonialismus tilgen

September 25, 2013
Reiter, Reiterdenkmal, Windhoek, Unabhängigkeitsmuseum, Alte Feste

Das Reiterdenkmal vor der Alten Feste in Windhoek nach dem Umzug (2010). Im Hintergrund das noch im Bau befindliche Unabhängigkeitsmuseum. Foto: Sven-Eric Stender

Das Reiter-Denkmal in Windhoek soll von seinem Standort vor der Alten Feste entfernt werden. Das bekräftigte Informationsminister Joel Kapaanda in einer Erklärung. Damit reagierte er auf einen Bericht in der Tageszeitung Namibian Sun, in dem deutschstämmige Namibier ihren Unmut über die Pläne der Regierung geäußert hatten. Das Denkmal gehöre in ein Museum und nicht an einen Ort, an dem namibische Helden verehrt werden, so Kapaanda. Die Regierung wolle alle Spuren des Kolonialismus tilgen. Die Reiter-Statue war 1912 zum Gedenken an die deutschen Opfer des Kolonialkrieges errichtet und 1969 zum Nationalen Denkmal erklärt worden.

Aktuelle Nachrichten aus Namibia per Livestream auf Hitradio Namibia.

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: