Skip to content

Ekandjo bestätigt: Reiter verschwindet im Hof

October 21, 2013
Reiter, Reiterdenkmal, Windhoek, Unabhängigkeitsmuseum, Alte Feste

Das Reiterdenkmal vor der Alten Feste in Windhoek nach dem Umzug (2010). Im Hintergrund das noch im Bau befindliche Unabhängigkeitsmuseum. Foto: Sven-Eric Stender

Das Reiter-Denkmal in Windhoek soll vom Eingang der Alten Feste in den Innenhof umgezogen werden. Einen entsprechenden Bericht der Wochenzeitung Informanté habe Kulturminister Jerry Ekandjo bestätigt, berichtet die Allgemeine Zeitung heute. Der Reiter stehe nicht für Versöhnung, sondern für eine ewige Herrschaft der Deutschen, sagte Ekandjo als Gast auf der Jahresversammlung des Deutschen Kulturrates am Freitagabend. Zugleich verwies er darauf, dass nach der Wende in Ostdeutschland die Statuen von Marx und Engels entfernt worden seien. An die Stelle des Reiters tritt laut Informanté ein Mahnmal zum Gedenken an den Völkermord.

Ekandjo gab laut AZ auch bekannt, dass die Alte Feste für 50 Millionen Namibia Dollar renoviert werde. Auf der Versammlung des Kulturrates, an der auch der deutsche Botschafter Onno Hückmann teilnahm, habe er einen versöhnlichen Ton angeschlagen. Er selbst gehöre einer Generation an, die im System der Rassenschranken aufgewachsen sei. Die Kinder heutzutage hingegen würden keine Farbe kennen und diese Unterschiede nicht verstehen.

Der Artikel der Allgemeinen Zeitung lag bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags noch nicht online vor.

Aktuelle Nachrichten aus Namibia per Livestream auf Hitradio Namibia.

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: